Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles (Pressemitteilungen)

Neues Angebot für psychiatrische Rehabilitation in Kassel

24.03.2017

RPK Guxhagen zieht und stellt um von vollstationär auf ganztagsambulant

Kassel/Guxhagen, 22. März 2017 - Vitos Reha feiert heute die Eröffnung des neuen Angebots für psychiatrische Rehabilitation in Kassel. In das Gebäude im Herzen der Stadt, in der Erzbergerstraße 47, zieht die Vitos Rehabilitation für psychisch kranke Menschen (RPK) Guxhagen, die ihren bisherigen Standort zum 1. März 2017 aufgegeben hat.Mit dem Umzug hat sie ihr vollstationäres auf ein ganztagsambulantes Angebot umgestellt. Gleichzeitig wechselte sie die Trägerschaft innerhalb von Vitos von Kurhessen zu Reha und heißt jetzt Vitos Reha Kassel.

Dazu erklärt Reinhard Belling, Geschäftsführer Vitos GmbH: „Ich freue mich, dass unsere Rehabilitanden jetzt von einer wohnortnahen Reha profitieren. Gerade durch die Umstellung von einem vollstationären auf ein ganztagsambulantes Angebot verbleiben die Menschen in ihrem gewohnten Lebensumfeld. Das verbessert ihre Rehabilitation, ihre gesellschaftliche Teilhabe und vor allem ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.“

Die Vitos Reha Kassel hält 35 ganztagsambulante Plätze bereit. Der Standort bietet beste Bedingungen für die Realisierung einer wohnort- und lebensweltnahen sowie teilhabeorientierten Rehabilitation. Denn genau das ist das Ziel der psychiatrischen Rehabilitation: Menschen mit komplexen psychiatrischen Erkrankungen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erhalten, beziehungsweise überhaupt zu ermöglichen. Dazu zählen neben den privaten Lebensbereichen wie Wohnen, Freizeitgestaltung und Beziehungen, vor allem auch alle beruflichen Tätigkeitsfelder.

Vitos reagiert mit der Verlagerung des Rehabilitationsangebotes nach Kassel auf die stetig wachsende Nachfrage nach ambulanten Behandlungsmöglichkeiten während der letzten Jahre.

Hintergrund
Psychiatrische Rehabilitation, die im Anschluss an eine akut-psychiatrische Behandlung stattfindet, trägt wie auch bei somatischen Erkrankungen entscheidend dazu bei, die Leidenswege der erkrankten Menschen zu verkürzen und Krankheitsfolgen in Bezug auf die Lebensgestaltung zu verhindern.

Oberstes Ziel der Behandlung ist es, die Rehabilitanden durch psychotherapeutische und sozialtherapeutische Maßnahmen zu befähigen, eigenständig und selbstbestimmt leben zu können. Im Rehabilitationsprozess werden Entwicklungsanreize durch Anforderungen gesetzt, die an individuelle Bedürfnisse, Interessen und die konkreten Lebenssituationen der Rehabilitanden anknüpfen und diese dazu herausfordern, ihre Möglichkeiten zu erweitern.

Therapeutische Angebote reichen von der fachärztlichen psychiatrischen Behandlung über psychotherapeutische Maßnahmen wie Gesprächs- oder Bewegungstherapie, Belastungserprobungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und Bewerbungstraining bis hin zur Begleitung des Berufseinstiegs.

Vitos Reha Kassel, Erzbergerstraße 47, 34117 Kassel
Tel. 0561 - 20 86 62 - 0, kassel(at)vitos-reha.de, www.vitos-reha.de